Presse- & Artikel-Archiv

Ober-Olmer Alte Schule eingeweiht

Ober-Olmer Alte Schule eingeweiht: Ein rotes Band wird zur Eröffnung von Bürgermeisterin Leininger-Rill durchgeschnitten.

Das historische Zentrum der Gemeinde Ober-Olm ist wieder komplett: Nach insgesamt drei Jahren Umbauzeit in zwei Bauabschnitten erstrahlt die Alte Schule in vollem Glanz. Insgesamt 720.000 Euro Euro kostete es die Gemeinde, das bis 1960 als Schule benutzte Gebäude zu einem richtigen Schmuckstück werden zu lassen – mit Platz für die Vereine, die örtliche Volkshochschule, Feierlichkeiten, die Gemeindebücherei und die betreuende Grundschule.

Mit einer großen Einweihungsfeier nahmen viele Ober-Olmer eben jenes Schmuckstück – Baujahr 1887 - in ihren Besitz: „Wir wünschen uns, dass sich die verschiedensten Gruppen hier treffen können und so häufig wie möglich, Leben in dem Haus ist“, machte Ortsbürgermeisterin Doris Leininger-Rill in ihrer Begrüßungsrede den Multifunktionscharakter der Begegnungsstätte deutlich. Dabei ging sie auf die Geschichte des Hauses und auf die Geschichte des Umbaus ein. Denn der erste Zuschussantrag wurde bereits 2009 gestellt – zunächst nur für den Ausbau des Dachgeschosses. Bewilligt wurden die Gelder jedoch erst 2014, danach ging es aber Schlag auf Schlag. Denn mittlerweile brauchte die betreuende Grundschule Platz und die Arbeiterwohlfahrt wollte den von ihr genutzten Raum per Ehrenamtsförderung auf Vordermann bringen. „Schnell war klar, dass eine ganzheitliche Planung her muss“, sagte Leininger-Rill. Verbandsbürgermeister Ralph Spiegler bestätigte dies im Rückblick: Wir waren in Not, die Betreuenden Grundschule brauchte dringend Platz.“ Deshalb ist die VG bei der Finanzierung mit 120.000 Euro beim Umbau des Erdgeschosses mit im Boot. Die Arbeiterwohlfahrt steuerte 33.000 Euro bei.

Das Ergebnis der Sanierung, die hauptverantwortlich vom Beigeordneten Dr. Peter Dienst und auch von Matthias Becker, begleitet wurde, bewunderten die Ober-Olmer beim Tag der offenen Tür: Betreuende Grundschule und AWO sind schon seit 2015 wieder im Haus, nutzen teilweise gemeinsam die Räume im Erdgeschoss. Aber im Obergeschoss geht es nach 15 Monaten Bauzeit jetzt erst so richtig los: Die Gemeindebücherei hat freundliche, offene Räume mit viel Weitblick ins Selztal bekommen und die VHS zieht auch wieder ein – inklusive von KVHS gestellten Laptops und einem Whiteboard aus Mitteln des Fördervereins der örtlichen VHS, um moderne Erwachsenenbildung zu gewährleisten. Dies ist auch ein Grund dafür, weshalb Innenstaatssekretär Randolf Stich das Projekt als sehr gelungen ansieht. Mit 162.000 Euro förderte das Land das „Zukunftsprojekt“. Gut angelegtes Geld, findet er, denn damit und mit der Digitalisierung des ländlichen Raumes würden die Dörfer lebenswert erhalten.

Auch Landrat Claus Schick freute sich über das „alte Schulgebäude mit neuer Nutzung“ und machte sich mit den Bürgern auf zum Rundgang durch das Haus, nachdem die beiden Pfarrer Michael Leja (katholisch) und Ulrich Dahmer (evangelisch) das 130 Jahre alte Haus gesegnet hatten, auf dass es noch viele weitere Jahre Bestand hat. Einige Besucher nutzten dazu den Aufzug, um von unten ins ausgebaute Dachgeschoss zu gelangen, das nun Platz für Empfänge, Feiern und Veranstaltungen bietet. Beim Eröffnungsfest, zu dem es auf dem Kirchplatz Musik, Essen, Trinken und Kinderspiele gab, wurde der neue Raum mit einem ganz besonderen Event eingeweiht: Margit Sponheimer, Anne Herzberg sowie die beiden Pfarrer lasen aus einem alten Buch Geschichten aus dem Jahre 1887 und „von Max und Moritz und anderen Gesellen.“ Vorher hatten die Grundschüler der Bläser AG und einiger Klassen, die einen Rap vorführten, sowie der MGV Cäcilia für weitere Unterhaltung gesorgt und somit der Wiedereröffnung einen tollen Rahmen verliehen. Viele ehemaligen Schüler der Alten Schule tauschten Erinnerungen aus und waren sehr gerührt, als sie von ihren Erlebnissen, die beim Betrachten der Bilder, die der Arbeitskreis Heimatgeschichte ausstellte, berichteten.

Text: Bardo Faust

Eindrücke von der festlichen Einweihung

 

DSC 1562
DSC 1568
DSC 1581
DSC 1592
DSC 1598
DSC 1613
DSC 1628
DSC 1637
DSC 1647
DSC 1660
DSC 1664
DSC 1677
DSC 1681
DSC 1696
DSC 1700
DSC 1706
DSC 1710
DSC 1722
DSC 1730
DSC 1738
DSC 1749
DSC 1758
DSC 1765
DSC 1767
DSC 1770
DSC 1771
DSC 1772
DSC 1785
DSC 1797
DSC 1800
DSC 1806
DSC 1840
DSC 1858
DSC 1863
DSC 1957
DSC 1991
DSC 2026
DSC 2073
DSC 2076