Kita isst besser

Coaching-Projekt „Kita isst besser“ geht in die dritte Runde – KiTa Abenteuerland aus Ober-Olm mit dabei

Kinder brauchen eine gesunde Ernährung sowie ausreichend Bewegung und Entspannung, damit sie sich körperlich und geistig optimal entwickeln und gesund aufwachsen können. Deshalb hat das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten in Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen bereits im Jahr 2012 die Initiative Kita isst besser als Teil der Landesinitiative Rheinland-Pfalz isst besser, ins Leben gerufen wurde. Ziel der Initiative ist es, alle Aspekte einer gesunden, vollwertigen und nachhaltigen Ernährung möglichst dauerhaft und umfassend im Bildungs- und Erziehungskonzept von Kindertagesstätten langfristig zu verankern.

Die Resonanz auf die Ausschreibung des Ernährungsministeriums zur Teilnahme am Coaching-Projekt Kita isst besser war auch in diesem Jahr wieder groß: Mehr als 40 Kindertagesstätten hatten sich landesweit beworben. 

Die 14 Kitas, die ab Januar 2015 an dem Projekt teilnehmen werden, wurden am 27. November im Rahmen einer Bilanzveranstaltung zum Coaching-Projekt Kita isst besser in Mainz vorgestellt. 

Diese Veranstaltung bot den  Kitas der laufenden Coaching-Runde eine ideale Plattform, ihre bisher erarbeiteten und zum Teil schon umgesetzten Maßnahmen in den Handlungsfeldern Verpflegungsangebot, Essatmosphäre, Ernährungsbildung und Ernährungspartnerschaft anhand einer Pinnwand-Präsentation vorzustellen und  ihre Erfahrungen mit den anderen Coaching-Kitas auszutauschen. 

Die  Gesprächsrunde mit Kita-Leiterinnen, Kita-Träger und den Coaches moderierte Helma Ostermayer. Die Gäste wurden ausführlich über Nutzen und Erfahrungen sowie Fortschritte und Hürden während des Coachings informiert.

Ernährungsbildung und Lebensmittelwertschätzung kann den Kindern beim gemeinsamen Kochen praktisch vermittelt werden. Kochbusmanager Michael Becker berichtete von seinen Erfahrungen, die er bei Aktionen mit Kitas bisher gemacht hat und erklärte, wie der Kochbus für Veranstaltungen gebucht und genutzt werden kann.

„Beim Coaching erhält das gesamte Team jeder Projekt-Kita ein einjähriges Coaching durch Ernährungsberaterinnen der Dienstleitungszentren Ländlicher Raum (DLR). Im Rahmen des Coachings entwickelt jede Kita mit Unterstützung des Coaches individuell Maßnahmenpakete, die eine Gesundheitsförderung durch richtige Ernährung dauerhaft im Kita-Konzept verankern“, erläuterte Ernährungsreferentin Agnes Pohlmann zu Beginn des zweiten Teils der Veranstaltung. Sie wies noch einmal darauf hin, dass nach Abschluss des Coachings die Kitas auch die Aufgabe haben als Multiplikatoren für andere Kindertagesstätten zu fungieren.

Damit die erarbeiteten Maßnahmen und Konzepte rund um die Ernährung sowie Materialien zur Ernährungsbildung finanziert werden können, wird jede Einrichtung während des Coaching-Prozesses vom Land mit bis zu 5.000,00 Euro finanziell unterstützt.

Gemeinsam mit Sissi Westrich, Referentin für Kinderpolitik des Kinder- und Jugendministeriums überreichte Agnes Pohlmann den neuen Kitas die Teilnahmebescheinigung.

Text: Edith Cleres-Thein

Weitere Informationen unter www.rheinland-pfalz-isst-besser.de


In unserer KITA tut sich was :-)

Im Rahmen unseres Projektes "KiTa isst besser" konnten vielfältige Änderungen und Wünsche umgesetzt werden. Überzeugen Sie sich selbst.

kaufladen01kaufladen02kueche

Im Flur "kaufen" die Kinder  im gut bestückten Abenteuer-Markt nun fleißig ein  und mit einem neuen Einkaufswagen und einer Kasse haben sie viel Spaß. Unsere Küche wurde jetzt endgültig zum Treffpunkt von groß und klein mit neuen kleinkindgerechten Tischen und Stühlchen.

flocki

Auch das Equipment wurde erweitert, sodass die Kinder täglich die Möglichkeit haben sich frische Haferflocken zu quetschen, wir Korn mahlen können und mit einem Slow Juicer sehr schonend Fruchtsäfte oder Smoothies herstellen können.

Hier sind noch weitere Maßnahmen geplant.