Presse- & Artikel-Archiv

Lebendige Gärten - auch in Ober-Olm!

Lebendige Gärten - auch in Ober-Olm!

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Infoabends im Rahmen der Dorfmoderation zum Thema „Begrünung und Gestaltung in Ober-Olm“ waren sich einig: Ober-Olm soll grüner und bunter werden, sowohl im öffentlichen Bereich wie auch in den privaten (Vor-) Gärten. Vorgestellt wurden u.a. die Aktion „Entsteint Euch“ zum Rückbau geschotterter Vorgärten und auch Möglichkeiten einer pflegeleichten und doch ansprechenden Beetgestaltung, z.B. durch Staudenmischpflanzungen.

In den nächsten Wochen finden Sie an dieser Stelle immer wieder Informationen zu diesem Themenfeld. Heute soll vor allem auf den Förderpreis „Lebendige Gärten“ der Verbandsgemeinde Nieder-Olm hingewiesen werden: Dieser wurde ins Leben gerufen, um die Artenvielfalt zu erhalten und das Artensterben einzudämmen. Prämiert werden Gärten, die der Erhaltung der Artenvielfalt dienen. Insgesamt würdigt eine Fachjury maximal zehn Preisträger pro Jahr mit einem Sachpreis und jeweils 500 EUR Preisgeld. Nähere Informationen dazu unter www.vg-nieder-olm.de. Anmeldeschluss ist am 8. August 2018, Mails können an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet werden.

Schotterbeete bieten nichts für die Natur: Insekten finden keine Nahrung, das Beet heizt sich auf und bringt keine Abkühlung wie z.B. ein Baum oder Strauch, und nach einigen Jahren, wenn trotz mühseligen Laubheraussammelns zwischen den Steinen doch die eingeflogenen Unkrautsamen keimen, ist auch das Jäten wieder da. Im nächsten Artikel werden alternative pflegeleichte Pflanzideen vorgestellt, die auch den Insekten Nahrung bieten.

Foto: Nathalie Franzen