Neu zu planendes Teilstück

In der vergangenen Woche hatte sich der Arbeitskreis zu einer Besprechung zusammen gefunden, um gemeinsam zu überlegen, wie es mit dem Panoramaweg in diesem Jahr weitergehen kann, um trotz der fehlenden Mittel im Haushalt das Projekt voranzubringen.

Dabei wurde festgestellt, dass die zwischenzeitlich reduziert geplante Wegeführung eigentlich zu klein ist – im Prinzip nur eine etwas größere „Hunderunde“ ;-) .

Um den Weg doch etwas länger und abwechslungsreicher zu planen, sowie dem Spaziergänger mehrere Routen-Alternativen zu bieten, wurde angeregt, noch ein Stück südöstlich des Kappelweges hinzuzunehmen.
Dieses neu zu planende Teilstück soll am Freitag, dem 20. Mai einmal durchlaufen werden, um die genaue Wegeführung festlegen und anrainende Gegebenheiten aufnehmen zu können. Treffpunkt ist um 16 Uhr an der Valentinuskapelle, wer Lust und Zeit und Interesse hat, kann gern hinzukommen!

Naturnaher Panoramaweg – wieder ist ein schönes Stück geschafft!

Am vergangenen Samstag ging das aus der Dorfmoderation und dem dort gebildeten Arbeitskreis entstandene Projekt „Naturnaher Panoramaweg“ in die nächste Runde.

Zwölf hoch motivierte Helferinnen und Helfer hatten sich bei strahlendem Sonnenschein eingefunden, um Abbruchkanten im Rutschgebiet nahe der K 32/ L 427 von Gestrüpp, Gehölz und Dornen zu befreien.

Dank vieler Helfer nimmt der Panoramaweg Formen an

Die somit freigelegten Kanten sollen der Ansiedelung verschiedenster Insekten dienen und, so die Hoffnung, dem so selten gewordenen Bienenfresser, einer wunderschönen Vogelart.

Der Bienenfresser ist selten geworden

Nach knapp drei Stunden war das für diesen Tag gesetzte Ziel erreicht, mit viel Arbeit zwar, aber auch mit Spaß und Freude am Ergebnis! Während der Brut- und Setzzeit ab März müssen solche Arbeiten entlang der geplanten Route des Wanderweges natürlich erst einmal ruhen, aber wir berichten an dieser Stelle und auf der Ober-Olmer Homepage weiter über die Dinge, die in den kommenden Monaten getan werden können.

Nochmals herzlichen Dank an alle, die mit so viel persönlichem Einsatz und ihrer Zeit dabei helfen, in unserer Gemarkung etwas Erlebenswertes zu schaffen!

Britta Pajonk-Werner
Beigeordnete Umwelt & Verkehr

Naturnaher Panoramaweg - nächste Runde

Am Samstag, den 12. Februar um 13 Uhr, geht es mit der Idee, in der Ober-Olmer Gemarkung auf einem zuvor bestimmten Weg anrainende Flächen sukzessive aufzuwerten und zu einem naturnahen Wanderweg zu vernetzen, in die nächste Runde.

An diesem Tag trifft sich der Arbeitskreis am Zoo von de Luca, um oberhalb der Wingerte (von Ober-Olm aus Richtung Fernsehturm) die dortigen Abbruchkanten von Gehölz und Gestrüpp zu befreien. Das Ganze mit dem Ziel, dass Insekten die Möglichkeit bekommen, sich anzusiedeln, und vielleicht mittelfristig auch die selten gewordene Vogelart des Bienenfressers.

Tatkräftige Unterstützung ist auch diesmal, wie beim so erfolgreich verlaufenen Arbeitseinsatz im November, dringend vonnöten! Wer helfen möchte, melde sich bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder tel. 06136-8040.

Wir freuen uns über jede helfende Hand, schon vorab Dankeschön dafür!

Britta Pajonk-Werner
Beigeordnete Gemeinde Ober-Olm
Geschäftsbereich Umwelt, Verkehr

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2