Konzertankündigung

    Der Deutsche Tonkünstlerverband Rheinland – Pfalz e.V. ist ein Berufsverband für Musiker und veranstaltet in einigen Wochen ein Benefizkonzert in Ober-Olm.

    Tonkünstler:innen-Konzert 2.0
    Benefizkonzert des DTKV RLP e. V. zur Flügeleinweihung
    30.10.2021
    18.00 Uhr

    Ev. Kirche, Robert Koch Str. 5–7, 22570 Ober-Olm

    Es gilt die 3G - Regelung. Um Anmeldung wird gebeten:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Neue Einsichten - mit Kennerblick und moderner Diagnostik

    Im Rahmen der Woche des Sehens 2021 bietet die PRO RETINA Deutschland e.V., Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen, Regionalgruppe Mainz, am Samstag, 09. Oktober 2021 von 12:00 Uhr bis 16:30 Uhr mit ihrem Partner, der Augenklinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz, für alle Interessierten telefonische Fachvorträge an.

    Weiterlesen

    Impfbus

    Nachdem ich einige Rückmeldungen von Eltern zum Vorschlag den Impfbus, der vom Gesundheitsministerium des Landes organsiert wird, den Schülern anzubieten, erhalten habe, bitte ich Sie folgende Punkte zur Kenntnis zu nehmen:

    Grundsätzlich:
    - Bitte ich doch herzlich darum, von persönlichen Beleidigungen und Drohungen, Abstand zu nehmen
    - Nehmen Sie bitte zu Kenntnis, dass ich weder ein, Zitat: Tyrann noch ein Antidemokrat bin
    - Stehe ich für konstruktive Gespräche zur Verfügung

    Zur PM Impfbus:
    - Die Idee den Impfbus des Landes anzufragen wurde von einigen Eltern vorgeschlagen
    - Es steht im aktuell geschrieben, dass wir versuchen wollen den Bus zu organisieren
    - Es steht NIRGENDS geschrieben, dass ein Impfzwang daraus folgt
    - Kann jede(r) frei entscheiden wie er / sie zur Impfung steht
    - Können Sie gerne auch in Zukunft ihre Sorgen bei mir abladen, aber es gibt keinen Grund, mich für diese Sorgen verantwortlich zu machen

    Matthias Becker
    Ortsbürgermeister

    Ortsgemeindeverwaltung geschlossen!

    Die Ortsgemeinde ist vom 21. Juli 2021 bis zum 11. August 2021 geschlossen!

    In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Verbandsgemeindeverwaltung in Nieder-Olm 06136-690.

     Wir wünschen allen eine schöne Ferienzeit!

    Matthias Becker

    Ortsbürgermeister

    Sachspenden für die Flutopfer

    Liebe Spender*innen und Helfer*Innen ,
    ein Wochenende der besonderen Art liegt hinter uns. Wir alle haben die Nachrichten aus Eifel, Erftstadt , Belgien, Niederlanden und zuletzt auch aus Bayern gehört und gesehen. Es gibt wahrscheinlich niemanden, den diese Bilder und Berichte kalt lassen. Wir sind alle schockiert.

    Es ist noch einmal etwas anderes, wenn man die Gegenden, aus denen die Bilder stammen, aus Kindertagen kennt. Nach Adenau bin ich als Kind zum Augenarzt gefahren. Vielleicht ist das der Grund, warum mich das Schicksal der Menschen dort besonders berührt.

    Als ich am vergangenen Freitag hörte, dass die Sammelstellen für Sachspenden in Nieder-Olm und Essenheim ihre Kapazitäten überschritten haben, hatte ich den Eindruck, dass etwas getan werden muss. Ein kurzer Anruf genügte. Der Bürgermeister unserer Gemeinde hat sofort zugestimmt. Gemeinsam haben wir für den folgenden Tag eine Sammelaktion aus dem Boden gestampft. Ich bin also diejenige, „die Ihnen die Suppe eingebrockt hat, die Sie, liebe Helferinnen und Helfer ausgelöffelt haben.“

    Spendenaktion in der Ulmenhalle - zahlreiche Pakete und Helfer:innen

    Ich bin beeindruckt von der Spendenbereitschaft so vieler Menschen. Ich bin noch mehr begeistert von den vielen Menschen, die kurzfristig und zuverlässig Ihre Hilfe angeboten haben, bei der Annahme und Sortierung der Sachspenden zu helfen, sei es nur für ein paar Stunden oder sei es Samstag und Sonntag für viele Stunden. Ein herzliches und unvorstellbares Dankeschön an ALLE Helfer*Innen. Sie sind einfach großartig. Unsere Gemeinde ist lebendig, das haben wir diese Tage erfahren dürfen.

    Ja sicher, es hätte vieles verbessert werden können, es gab nicht die perfekte Organisation, Verkehrschaos auf der Essenheimer Straße, schon kurzfristig waren die Lager- bzw. Aufnahmekapazitäten der Ulmenhalle gesprengt, der angedachte Ablauf bei der Sortierung war nach kurzer Zeit aus praktischen Gründen überholt, Improvisation war erforderlich. Aber auch das haben die vielen Helfer*innen aufgefangen. Ich bin überwältigt. Niemand hat diese enorme Flut an Spenden vorhersehen können. Es tut mir sehr leid, dass insbesondere viele Ober-Olmer*Innen Ihre Spenden nicht haben abgeben können.

    spendenaktion ulmenhalle 3

    Bitte seien Sie nicht enttäuscht, Ihre gepackten Spenden sind nicht umsonst. Bewahren Sie diese bitte auf. Im Moment ist, wie man aus Berichten erfährt, der Bedarf an Sachspenden erst einmal gedeckt. Die in den vielen Hallen aufgelaufenen Sachen müssen erst einmal verteilt werden, da ist unsere Ortsgemeinde in ständigem Kontakt mit den Gemeinden vor Ort. Ich bin fest davon überzeugt, dass es in der nächsten Zeit weitere Aufrufe für Sachspenden geben wird. Im Moment kämpfen die Gemeinden vor Ort noch mit viel essentielleren Problemen wie Trinkwasser-, Strom- und Abwasserver- bzw. entsorgung. Auch das Mobilfunknetz ist nur eingeschränkt verfügbar. Ich glaube, das kann und will sich niemand hier wirklich vorstellen.

    Bitte bleiben Sie sensibilisiert für die Situation. Die Menschen dort werden auch in Zukunft immer noch Ihrer Hilfsbereitschaft bedürfen. Der Aufbau wird noch sehr lange Zeit in Anspruch nehmen.

    Es bleibt mir nur noch einmal zu betonen: Vielen Dank an Helfer*Innen und Spender*Innen und ganz besonders auch an die Ortsverwaltung unserer Gemeinde. Es ist schon toll, wie so etwas funktioniert.

    Bleiben Sie behütet
    Anne Arend

    Hilfs- / Spendenangebote in Ober-Olm

    Liebe Ober-OlmerInnen,

    wir möchten, wie in anderen Gemeinden, gerne Ihre Hilfs- / Spendenangebote entgegennehmen und bitten Sie, uns

    • Kleidung
    • Schuhe
    • Spielsachen
    • Kochgeschirre
    • Dinge des täglichen Bedarfs

    zu übergeben, damit wir diese in die zentrale Verteilstelle nach Adenau / Eifel bringen können. Bitte bringen Sie uns nur Materialien, die Sie auch getrost selbst verwenden würden.

    Wir sind morgen, am Samstag den 17.7.2021 von 14 – 16 Uhr in der Ulmenhalle, um die Sachen entgegen zu nehmen. Es haben sich bereits einige Menschen aus Vereinen und der Ober-Olmer Talergruppe bereit erklärt, die Sachen anschließend zu sortieren etc. Sofern Sie uns unterstützen möchten, melden sie sich per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Ich danke Ihnen!

    Matthias Becker
    Ortsbürgermeister

    Spendenaufruf für betroffene Hochwasser-Geschädigte

    Aufgrund der zahlreichen Schäden durch das Hochwasser versucht die Verbandsgemeinde Nieder-Olm auf Initiative der Stadt Nieder-Olm, der Verbandsgemeinde Nieder-Olm sowie der angehörigen Ortsgemeinden den Betroffenen zu helfen.

    Für die Hochwasser-Geschädigten hat die Verbandsgemeinde Nieder-Olm eine Spendenaktion gestartet.

    Spenden sind möglich über das Spendenkonto der VG Nieder-Olm,

    IBAN DE26 5519 0000 0048 0480 11
    Verwendungszweck: Spendenkonto Hochwasser

    oder über Paypal https://paypal.me/vgno.

    Sollten Sie eine Spendenquittung wünschen, so geben Sie bitte im Verwendungszweck Ihren vollständigen Namen und Ihre postalische Adresse an.

    Auskunft erteilt: Herr Bohn
    Telefon: 06136 69 1 1120
    Fax: 06136 69 16 1 1120
    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Zimmer: 111

    Repair Café

    Wegschmeißen? Niemals!

    Das Repair Café in der Ulmenhalle ist wieder für Sie da.
    Jeden letzten Samstag im Monat von 10 bis 14 Uhr.

    Alle pdfInfos hier zu Download.
    Bei weiteren Rückfragen Telefon: 0 61 36 - 8 81 85.

    Autofrei und Spaß dabei- Kurzfristige Absage des Straßenflohmarktes

    Leider konnte unser Autofreier Sonntag mit Straßenflohmarkt am vergangenen Sonntag nicht wie geplant stattfinden- das Basarteam hatte sich entschieden, den Basar aufgrund der für sie zu geringen Anzahl der Anmeldungen abzusagen. Somit wurde die Sperrung einer einzelnen Straße, hier der Gutenbergstraße exemplarisch für den ganzen Ort, ad absurdum geführt. Es macht schließlich keinen Sinn, ohne eine entsprechende alternative Nutzung, wie es eben ein Flohmarkt gewesen wäre, eine Straße zu sperren- das hätte die Anwohner berechtigterweise nur verärgert.

    Nun ist natürlich organisatorisch immer einiges zu beachten: die rechtzeitige Information über eine Sperrung, sowohl als Dreizeiler im Nachrichtenblatt, als auch körperlich durch das Bereitstellen der Absperrgitter und Beschilderung, das Anfordern einer verkehrsbehördlichen Anordnung über die VG, die coronagerechte Orga das Ablaufs eines Basars, das Bitten um Verständnis der betroffenen Anwohner... .

    Nichtsdestotrotz würden wir, auch weil den Interessenten die Absage des Basarteams leid tat, gern einen Ersatztermin, vorzugsweise im „goldenen Oktober“ anbieten.

    Wer grundsätzlich Interesse hat, seine nicht mehr benötigten Dinge zu einem noch festzulegenden Zeitpunkt im Rahmen einen neuen Autofreien Sonntags zu verkaufen, kann sich ab sofort gern auf eine Liste setzen lassen! Entweder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch zu den Bürozeiten Mo-Fr (außer Mittwoch) von 8-12 Uhr unter 0 61 36 - 80 40.

    Britta Pajonk-Werner
    Beigeordnete Umwelt & Verkehr

    Stellenausschreibung

    Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Kita Abenteuerland/Villa Abenteuer in Ober-Olm:
    Staatlich anerkannte Erzieher (m/w/d)

    Alle pdfInformationen hier zum Download.

    Ober-Olmer Bankerts-Bank

    Die Ober-Olmer Bankerts-Bank steht wieder. Anlässlich der Beendigung seiner aktiven Zeit in der Ober-Olmer Fassenacht hatten der Carneval Club und die Gemeinde die vorbildlichen Leistungen von Christian Janz im Vereins- und Gemeindeleben gewürdigt. Auf Wunsch von Christian Janz wurde eine Parkbank mit Widmung im Oktober 2003 am Ende der Robert-Koch-Straße aufgestellt und eingeweiht.

    Weiterlesen

    Stadtradeln für’s Team Ober-Olm

    Das Fahrrad als Fortbewegungsmittel wird- nicht nur pandemiebedingt- immer beliebter, denn es ist gut für die Gesundheit und nicht zuletzt für den CO2-Fußabdruck: ein Rad samt Radler erzeugt nur etwa 10 % des klimaschädlichen Kohlendioxids wie ein PKW! Ein Grund mehr, an der Aktion „STADTRADELN“ teilzunehmen.

    Lassen Sie im Zeitraum vom 14. Juni bis 4. Juli so oft es geht das Auto stehen und schwingen sich stattdessen aufs Rad, sammeln für die gefahrenen Kilometer Punkte und katapultieren Sie so das Team Ober-Olm auf der Liste der teilnehmenden Kommunen im Landkreis weit nach oben! Der erste Gewinner dieser Aktion ist natürlich unsere Umwelt- aber nicht zuletzt auch jeder Einzelne durch weniger Verkehrsbelastung, weniger Abgase und natürlich weniger Lärm. (Auch Sachpreise sind zu gewinnen ;-) )

    Bitte nutzen Sie diese Aktion für sich und Ihre Umwelt, melden Sie sich an unter https://www.stadtradeln.de/home und treten unter „Nieder-Olm im Landkreis Mainz-Bingen“ dem „TEAM OBER-OLM“ bei. pdfIn diesem PDF finden Sie alle Infos zur Anmeldung.

    Motivieren Sie Familie, Freunde und Nachbarn zum Mitmachen- damit wir zum Start möglichst viele sind!

    Britta Pajonk-Werner
    Beigeordnete Umwelt & Verkehr

    Toller Einsatz der Ober-Olmer am Dreck-weg-Tag

    Toller Einsatz der Ober-Olmer am Dreck-weg-Tag

    Dass ihre Gemeinde und eine saubere Umgebung den Einwohnern von Ober-Olm am Herzen liegt- davon konnte man sich am vergangenen Samstag an den vier Startpunkten eindrucksvoll überzeugen: über 60 Menschen, darunter viele Familien mit ihren Kindern, waren gekommen, um die Gemarkung mit großem Einsatz und Engagement von allem möglichen Unrat zu befreien.

    Weiterlesen

    Planung wird online vorgestellt

    Livestream zum Sachstand der Planung eines kombinierten Rad-, Geh- und Wirtschaftsweges zwischen Stadecken-Elsheim und Mainz-Lerchenberg

    Am 03. März ab 19 Uhr - öffentliche Information zum Stand der Planung als „Livestream“

    Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Worms plant zwischen dem Ortsausgang von Stadecken-Elsheim, über Essenheim nördlich Ober-Olm bis zur Kreuzung L 426 / L 427 südlich Mainz-Lerchenberg parallel entlang der Landesstraße L 426 einen kombinierten Rad-, Geh- und Wirtschaftsweg. Die Trasse hat eine Gesamtlänge von rund 4.100 Meter. Die geschätzten Kosten liegen bei rund 3,5 Millionen Euro.

    Weiterlesen

    Zuschuss E-Ladestationen

    Wer zuerst kommt mahlt zuerst – so lautet ein Spruch der Müller aus dem Mittelalter.

    Sowohl Privatpersonen, als auch z.B. Wohnungseigentümergemeinschaften, Vereine und Kleinunternehmer können jetzt einen Zuschuss zu den Kosten für Anschaffung und Einrichtung einer Wallbox oder Standladesäule beantragen. Und das nicht nur für Elektrofahrzeuge, sondern auch für E-Fahrräder.

    Der sehr einfach gehaltene Zuschussantrag sowie weitere Informationen finden Sie hier als Download:

    pdfFöderantrag E-Infrastruktur

    pdfFöderprogramme Information

    Sollten Sie weitere Informationen oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich gerne an Britta Pajonk-Werner, Beigeordnete für Umwelt und Verkehrsfragen.

    Parksituation

    Liebe MitbürgerInnen,

    fast täglich erreichen uns im Rathaus Mails oder Anrufe über Falschparker.

    Da wir als Verwaltung nichts anderes tun können, als diese Meldungen an das für den ruhenden Verkehr zuständige Ordnungsamt in Nieder-Olm weiterzuleiten, möchten wir Ihnen zukünftig die Möglichkeit bieten, direkt dort mit Ihrem Anliegen vorstellig zu werden. So finden Sie nun auf dieser Seite dauerhaft die direkten Kontaktdaten des Ordnungsamtes in einem Modul. 

    Weiterlesen

    Förderrichtlinie Klimaschutz 20-21

    Die Verbandsgemeinde Nieder-Olm möchte Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen positive Rahmenbedingungen für ihre Klimaschutzaktivitäten schaffen. Ein eigenes Förderprogramm der Verbandsgemeinde ist daher auch Teil des durch die Nationale Klimaschutzinitiative geförderten Klimaschutzkonzepts und gilt als Meilenstein der Maßnahmenumsetzung.

    Weiterlesen auf www.vg-nieder-olm.de

    Neujahrsgruß des Ortsbürgermeisters

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,
    mit den Beigeordneten Yvonne Wassermann, Britta Pajonk-Werner und Dr. Peter Dienst wünsche ich Ihnen ein gesundes neues Jahr.

    Es werden uns in 2020 Projekte begegnen, die uns aus unseren Wohlfühlatomsphäre herausreißen - negativ wie positiv. Wir leben in einem Klima des Bewahrens und der Angst vor Veränderungen. Die Wünsche an Politik sind, diesen Zustand der Wohlfühlatmosphäre so lange wie möglich zu bewahren.

    Weiterlesen