Presse- & Artikel-Archiv

Aufhebung der Vollsperrung

Die L 426 zwischen der Einmündung K 31 bei Essenheim und der Kreuzung L 426/ L 427 bei Mainz-Lerchenberg ist wieder frei befahrbar.

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Worms informiert, dass die L 426 zwischen der Einmündung K 31 bei Essenheim und der Kreuzung L 426/ L 427 bei Mainz-Lerchenberg ab Donnerstag, 19. Dezember, im Laufe des späten Nachmittags wieder frei befahrbar ist.

Wie geplant, konnten die seit Anfang Oktober laufenden Ausbauarbeiten der L 426 zwischen der K 31 Abfahrt Essenheim und der Kreuzung L 426 / L 427 bis auf einige Restarbeiten vor Weihnachten abgeschlossen werden. Unter anderem müssen noch die Bankette der K 32 (Ober-Olm) nach der Winterpause instandgesetzt werden. Da die Fahrbahn weniger breit ist als 5,50 Meter, muss die K 32 daher noch einmal voll gesperrt werden. Der LBM wird hierzu gesondert informieren. In Abhängigkeit von der Witterung sollen die Bauarbeiten ab Montag 13. Januar, weitergehen.

Auftragssumme für das gesamte Bauvorhaben beträgt rund 1,5 Millionen Euro.

Der LBM dankt allen von der notwendigen Umfahrung betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis.

Daten und Fakten

  • Verkehrsbelastung der L 426 rd. 10.500 Kraftfahrzeuge pro Tag
  • L 427 rd. 5.000 Kraftfahrzeuge pro Tag
  • A 63 rd. 65.000 Kraftfahrzeuge pro Tag
  • Länge der Baustrecke rund 2.000 Meter
  • Bauzeit Oktober bis Dezember 2019
  • Baukosten 1,5 Millionen Euro